Vorankündigung

Programm Details

Kursablauf:

1.Tag (8 UE)
Einführung in die Geschichte der TCM und TUINA
Basistheorie der TCM: Yin-Yang, Qi-Xue und die 5 Elemente
TCM Diagnostik

2. Tag (8 UE)
TCM-Diagnostik und TCM-Organsystem (Die Organe des Körpers aus Sicht der TCM)
Meridiane, Akupunkturpunkte,
Basiswissen Manuelle Technik.

3. Tag (8 UE)
Erkrankungen des Bewegungsapparates (Wirbelsäule)
Cervikalsyndrom
Dorsalgie
Lumbalgie

4. Tag (8 UE)
Erkrankungen des Bewegungsapparates (Extremitäten)
Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

5. Tag (8 UE)
Klinische Tuina-Therapie bei Internistischen Erkrankungen
Psychosomatischen Erkrankungen
Erschöpfungszuständen
Psychovegetatives Stresssyndrom
Schlafstörungen
Neurologische Erkrankungen
Sportverletzungen, etc.

6. Tag (8 UE)
Indikationen und Kontraindikationen
Praxisübungen

Ansprechpartner:
Für Fragen und weitere Informationen steht Ihnen Frau Ma Nuo, Montags und Donnerstags von 9:00 bis 11:00 Uhr, zur Verfügung.
Tel.: 03831-66 67 339

Tuina (按摩), eine der fünf Hauptsäulen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), ist nicht nur ein Drücken und Ziehen der Meridiane (TUI=Schieben und Drücken, NA=Greifen und Ziehen), sondern eine eigenständige chinesische manuelle Therapieform.

Die Grundlage der Tuina besteht aus: „Drücken, Halten, Kneifen, Drehen, Schieben, Reiben, Rollen, Klopfen“ und weiteren, anderen Formen der Manipulation des Gewebes mittels Finger, Faust und Ellenbogen. Sie schließt westliche Behandlungsformen wie Chiropraktik, Osteopathie, manuelle Therapie und andere Techniken mit ein. Durch den manuellen Reiz der Muskeln, Sehnen und Bänder, sowie der Stimulation von Akupunkturpunkten sollen Blockaden in den Energieleitbahnen (Meridiane) des Körpers aufgelöst und der Energiefluss gefördert werden. Dies stärkt die körpereigene Konstitution. Eine Anwendung wird bei verschiedenen Krankheitsbildern sowie Rücken- und Kopfschmerzen empfohlen. Tuina als alternative Behandlungsmethode hat sowohl in der Prävention, in der Akutphase von Erkrankungen des Bewegungsapparates, als auch in der nachhaltigen Betreuung der chronischen Symptomatik eine besondere Einsatzberechtigung. Auch die Funktion der Organe werden positiv beeinflusst.

In dem Intensivkurs wird ein umfassendes Basiswissen zur Massage in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vermittelt.

Zielgruppe:
Ärzte, Krankengymnasten, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Masseure, interessierte Laien.

Anzahl der Stunden:
6 Tage (48 UE)

Beginn/Kosten:
Der genaue Start der Veranstaltung, sowie Kosten etc. werden noch bekannt gegeben. Über Nachfragen und Interessenbekundung freuen wir uns sehr, da die Größe der Veranstaltung so exakter geplant werden kann.

Dozent:
Dr. Pan Bin ( Arzt für Traditionelle Chinesischen Medizin)

Dr. Pan Bin ist stellvertretender Chefarzt des Krankenhauses für traditionelle chinesische Medizin in Anhui,
Leiter der Masterstudenten der Universität für Traditionelle Chinesische Medizin in Anhui,
Mitglied der Gesellschaft für chinesische Akupunktur und Moxibustion National Talents Library für traditionelle chinesische Medizin.

Teilen Sie diesen Beitrag , wählen Sie Ihre Plattform!

Tuina (按摩), eine der fünf Hauptsäulen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), ist nicht nur ein Drücken und Ziehen der Meridiane (TUI=Schieben und Drücken, NA=Greifen und Ziehen), sondern eine eigenständige chinesische manuelle Therapieform.

Die Grundlage der Tuina besteht aus: „Drücken, Halten, Kneifen, Drehen, Schieben, Reiben, Rollen, Klopfen“ und weiteren, anderen Formen der Manipulation des Gewebes mittels Finger, Faust und Ellenbogen. Sie schließt westliche Behandlungsformen wie Chiropraktik, Osteopathie, manuelle Therapie und andere Techniken mit ein. Durch den manuellen Reiz der Muskeln, Sehnen und Bänder, sowie der Stimulation von Akupunkturpunkten sollen Blockaden in den Energieleitbahnen (Meridiane) des Körpers aufgelöst und der Energiefluss gefördert werden. Dies stärkt die körpereigene Konstitution. Eine Anwendung wird bei verschiedenen Krankheitsbildern sowie Rücken- und Kopfschmerzen empfohlen. Tuina als alternative Behandlungsmethode hat sowohl in der Prävention, in der Akutphase von Erkrankungen des Bewegungsapparates, als auch in der nachhaltigen Betreuung der chronischen Symptomatik eine besondere Einsatzberechtigung. Auch die Funktion der Organe werden positiv beeinflusst.

In dem Intensivkurs wird ein umfassendes Basiswissen zur Massage in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vermittelt.

Zielgruppe:
Ärzte, Krankengymnasten, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Masseure, interessierte Laien.

Anzahl der Stunden:
6 Tage (48 UE)

Beginn/Kosten:
Der genaue Start der Veranstaltung, sowie Kosten etc. werden noch bekannt gegeben. Über Nachfragen und Interessenbekundung freuen wir uns sehr, da die Größe der Veranstaltung so exakter geplant werden kann.

Dozent:
Dr. Pan Bin ( Arzt für Traditionelle Chinesischen Medizin)

Dr. Pan Bin ist stellvertretender Chefarzt des Krankenhauses für traditionelle chinesische Medizin in Anhui,
Leiter der Masterstudenten der Universität für Traditionelle Chinesische Medizin in Anhui,
Mitglied der Gesellschaft für chinesische Akupunktur und Moxibustion National Talents Library für traditionelle chinesische Medizin.

Teilen Sie diesen Beitrag , wählen Sie Ihre Plattform!